Themen

Marcus Reinhardt bleibt an der Spitze

Jahreshauptversammlung des Wald-Michelbacher Ortsverbands / Kommunal- und Bundestagswahl 2021 im Blickpunkt

Die Wald-Michelbacher FDP richtet ihren Blick auf die 2021 anstehenden Wahlen. Bei der Jahreshauptversammlung, bei der der Ortsvereinsvorsitzende Marcus Reinhardt einstimmig wiedergewählt wurde, war der Urnengang ein zentrales Thema. In seinem Rechenschaftsbericht ließ Reinhardt die beiden vergangenen Jahre Revue passieren. Die in dieser Zeit stattgefundenen Landtags- und Europawahlen hätten auf Ortsebene deutliche Zuwächse gebracht. Als politischen Schwerpunkt für 2021 nannte er die Kommunal- und die Bundestagswahlen, die „unseren gemeinsamen Einsatz fordern“.

mehr dazu

„Politische Dummheit und Naivität“

Stimmen der örtlichen FDP-Politiker zu den Vorgängen in Thüringen

Gerhard Molzahn (Wald-Michelbach), Grandseigneur der Bergsträßer Liberalen und Ehrenvorsitzender des Wald-Michelbacher Ortsverbands, nimmt dagegen kein Blatt vor den Mund: „Ich kenne nicht alle Einzelheiten, aber so viel politische Dummheit und Naivität ist mir noch nicht untergekommen. Das war politisch blind, ohne die Folgen zu bedenken.“ Das Argument, damit den Linken-Ministerpräsident Bodo Ramelow verhindert zu haben, greift für ihn zu kurz. „Das ist ja kein waschechter Kommunist, sondern ein West-Import. Und so schlecht hat er das Land auch nicht regiert. Diese Blockadehaltung gefällt mir sowieso nicht, ganz egal, von welcher Seite aus.“ Sollte es Neuwahlen geben, werden CDU und FDP verlieren, so seine Prognose.

mehr dazu

„Wiederkehrende Straßenbeiträge“

Stellungnahme des Ortsverbandes Wald-Michelbach zum Antrag der BfW vom 26.01.2013

In dem oa. Antrag beantragen die BfW die Einführung wiederkehrender Straßenbeiträge in der Gemeinde Wald-Michelbach.

Die Begründungen dazu lauten wie folgt:


"Mit 'Wiederkehrenden Beiträgen' wird sowohl für die betroffenen Bürger als auch für die Gemeinde eine höhere Planungssicherheit erreicht. Außerdem wird für die betroffenen Bürger eine oft überraschende finanzielle Notsituation vermieden."


Beide Begründungen sind nicht stichhaltig. Die BfW legen nicht dar, worin die größere Planungssicherheit bei wiederkehrenden Straßenbeiträgen bestehen soll.

mehr dazu

„Nicht nur in Ballungsräume investieren“

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer besucht den IGENA-Industriepark

Till Mansmann machte gleich einmal ein Foto von dem Hinweisschild, mit dem verdeutlicht wird, dass der IGENA-Industriepark in Wald-Michelbach nun auch aus Mitteln des EU-Förderprogramms EFRE unterstützt wird. Damit schlug der Bergsträßer FDP-Bundestagsabgeordnete den Bogen zu der EU-Wahlkampftour, die er für die Spitzenkandidatin der Liberalen, Nicola Beer, durch den Kreis Bergstraße organisiert hatte.

mehr dazu

Rede des Altersvorsitzenden Gerhard Molzahn

Konstituierende Sitzung zur Eröffnung der 17.Wahlperiode

Überall in Hessen sind in diesen Tagen und Wochen die neugewählten Gremien (Kreistage, Stadtverordnetenversammlungen, Gemeindevertretungen) zu ihren konstituierenden Sitzungen zusammen getreten. Wir haben die 16.Wahlperiode beendet und stehen am Beginn der 17.
Diese Feststellung ist heute nicht mehr schlagzeilenträchtig, Wahlen sind Routine geworden.

mehr dazu

Reaktivierung der Überwaldbahn

Öffentlicher Personennahverkehr

Die FDP Wald-Michelbach setzt sich seit vielen Jahren für die Wiederbelebung des Personenverkehrs auf der Überwaldbahn ein. Bei den derzeitigen politischen Konstellationen im Kreistag hat dieses Bestreben z.Zt. allerdings keine Aussicht auf Erfolg.

Damit die Trasse gewidmet und erhalten bleibt und saniert werden kann, haben wir im Jahr 2008, zusammen mit der Mehrheit der Gemeindevertretung, dem Draisinenprojekt zugestimmt. Die Option für die Wiedereinführung des Bahnbetriebs war ebenfalls Voraussetzung für unser Votum.

Eine Zusammenfassung unserer Haltung und unserer Argumente zur Überwaldbahn können Sie unserer „Denkschrift“ vom Dezember 2007 sowie einer Stellungnahme zur Draisinenbahn vom Dezember 2010 entnehmen.

mehr dazu

Draisine oder Überwaldbahn - Eine „Denk“-Schrift der FDP Wald-Michelbach

Denkschrift zur Überwaldbahn

Draisine oder Überwaldbahn - Eine „Denk“-Schrift der FDP Wald-Michelbach

Die FDP ist auf Orts- und Kreisverbandsebene seit vielen Jahren DER Vorkämpfer für eine Wiederinbetriebnahme der Überwaldbahn. Leider hat die OZ mit keinem Wort über unsere Stellingnnahmen oder andere kritische Äußerungen dazu berichtet.

Die Hauptgründe sind bekannt:

- Unzureichende Verkehrsverbindung der Gemeinde Wald-Michelbach, eines Unterzentrums mit Teilfunktionen eines Mittelzentrums,

- Damit schlechte Erreichbarkeit der (Ober) Zentren, Behörden, Krankenhäuser, Arbeitsstätten etc. außerhalb;

- Umweltschutz und Energiesparpotentiale;

- Standortnachteile für Ansiedlung von Neubürgern und von Gewerbe;

- Förderung des Tourismus aus den Ballungsräumen.

mehr dazu